Nähen

Rocking very loose pants: Named Clothing Alexandria Trousers

Wer von euch eine triumphale Psychologiestudentin sehen möchte, die in dieser Woche ihre letzte Statistikklausur ever (EVER!) geschrieben hat –

der muss leider woanders gucken gehen. Triumphal sieht wahrscheinlich etwas anders aus. Triumphal hat wahrscheinlich auch eher ein kleines schwarzes an als eine Jogginghose. Triumphal feiert ihren Triumph wahrscheinlich auch bis tief in die Nacht, anstatt um 21:30 auf dem Sofa einzuschlafen. Triumphal hat diese Woche bestimmt auch nicht bei niedlichen Tiervideos angefangen zu weinen. Aber vergesst triumphal, ich habe Statistik überstanden (und wer schonmal Psychologie studiert hat, wird wissen, dass dieses Fach definitiv zu der Kategorie “egal wie” gehört)!

2015-07-06 14.49.01_1

#restingbitchface

Wie so oft fiel die Klausurenphase in eine allgemein anstrengende Zeit und ich hatte alle Hände voll damit zu tun, alle Bälle in der Luft zu halten, die man als arbeitende und privatlebenhabende Studentin so jongliert; neben dem allgemeinen Gefühl von “komplett KO” fühle ich mich nun, am Ende dieser hektischen Zeit, auch absolut berechtigt, Jogginghosen zu tragen (und auf dem Sofa liegend zu schlafen und Tiervideos zu gucken).

2015-07-06 14.49.09_1

Ob Triumphal wohl Tomatensauce auf dem Pulli hat?

Als Jogginghosenmodell meiner Wahl habe ich die Alexandria Peg Leg Trousers von Named Clothing ausgewählt und in marineblauer sandgewaschener Viscose von Stoff & Stil genäht. In gebügelt und mit schönen Schuhen dazu sieht sie sogar fast wie eine richtige Hose aus! (Nicht, dass Bügeln und Heels grade eine ernsthafte Option für mich wären)

Übrigens werde ich in den nächsten Wochen auch abseits des Sofas Gelegenheit haben, bequeme Klamotten zu tragen: Ich fahre nämlich in den Urlaub! Bis Ende Juli wird es also eher ruhig hier werden – mit etwas Glück dann aber im August mit ordentlichen Klamotten und etwas volleren Tanks weitergehen. Bis dahin!

Standard